Ein Unternehmen der Rombach Gruppe

Albert-Infoservice: Immer perfekt über unsere Konzerte informiert.

News

Klavierabend
Arcadi Volodos:
Terminverschiebung auf
9. Juli 2017
Infos & Tickets

Tickets über Reservix bestellen
Ticket-Gutscheine bestellen
Albert Konzerte auf Facebook

Sonntag, 10. Dezember 2017, 18:00 Uhr, Konzerthaus, Rolf-Böhme-Saal

Franco Fagioli | Countertenor

Julia Schröder | Violine und Leitung
Kammerorchester Basel

Albert-Weihnachtskonzert: Große Gefühle und funkelnde Koloraturen – Das »neue goldene Zeitalter der Countertenöre«, in dem wir leben - der Sänger Franco Fagioli hätte es mit seiner außergewöhnlichen Gabe wohl auch ganz allein einleiten können. Über beeindruckende drei Oktaven spannt sich die begnadete Stimme des Argentiniers, außergewöhnlich in ihrer dunklen Färbung und voluminösen Wärme. Mit einem stupenden Spektrum von zärtlich-rührenden Tönen bis zu funkelndem Koloraturenfeuerwerk hat sich der Sänger einen Platz unter den gefragtesten Countertenören der Welt gesichert.
Längst reißen sich Dirigenten wie René Jacobs, Marc Minkowski und Riccardo Muti um Fagioli, und auf bedeutenden Opernpodien ist er - auch dank einer unwiderstehlichen Bühnenpräsenz - ein heiß umkämpfter Gast. Neben dem Belcanto konzentriert sich Franco Fagioli auf die ornamentverliebte Barockmusik, die seine geschmeidige Stimme in halsbrecherischen Verzierungen perfekt in Szene setzt. Seine »Leichtigkeit und geradezu übermenschliche stimmliche Beweglichkeit« hatte der Musikwelt bereits den Atem geraubt, als er die »unsingbaren« Arien für den Starkastraten Caffarelli neu interpretierte.
In Freiburg widmet sich Fagioli nun dem reichen Schaffen Georg Friedrich Händels und präsentiert eine Auswahl seiner schönsten und bewegendsten Arien. Vor allem für seine Londoner Opernunternehmen standen dem Komponisten einige der hervorragendsten Vokalisten jener Tage zur Verfügung, und so bedarf es noch heute wahrlich eines Ausnahmesängers, um diese Kunstwerke zu bändigen. Franco Fagiolis musikalischer Partner in unserem Weihnachtskonzert ist das Basler Kammerorchester, allseits geschätzt für seinen transparenten und zugleich fülligen Barockklang.

Programm:
HÄNDEL: Berühmte Opernarien und festliche Orchesterwerke
Ouvertüre zu »Giulio Cesare« (HWV 17)
»Presti omai l'egitzia terra« (Arie des Cesare aus der Oper »Giulio Cesare« HWV 17)
»Se potessero i sospir´ miei« (Arie des Tirinto aus der Oper »Imeneo« HWV 41)
»Se in fiorito ameno prato« (Arie des Cesare aus der Oper »Giulio Cesare« HWV 17)
Concerto grosso op. 3 Nr. 4 F-Dur (HWV 315)
»Cara sposa« (Arie des Rinaldo aus der Oper »Rinaldo« HWV 7a)
»Agitato da fiere tempeste« (Arie des Oreste aus der Oper »Oreste« HWV A11)
»Mi lusinga il dolce affetto« (Arie des Ruggiero aus der Oper »Alcina« HWV 34)
»Sento brillar nel sen« (Arie des Mirtillo aus »Il pastor fido«)
Concerto grosso op. 3 Nr. 3 G-Dur (HWV 314)
»Scherza infida« (Arie des Ariodante aus der Oper »Ariodante« HWV 33)
Concerto Grosso op. 3 Nr. 2 B-Dur (HWV 313)
»Dopo notte« (Arie des Ariodante aus der Oper »Ariodante« HWV 33)

Franco Fagioli | Countertenor
Julia Schröder | Violine und Leitung
Kammerorchester Basel

Einlass 16:45 Uhr

Schülern und Studenten bis 30 Jahre erhalten auf allen Plätzen einen Rabatt von 60% (limitiertes Kontingent). Der Ermäßigungsnachweis muss beim Einlass bereit gehalten werden.

Die Rollstuhlfahrerplätze sind ausschließlich Rollstuhlfahrern und ihrer Begleitperson vorbehalten.

Bei den Albert-Konzerten am 10. Dezember 2017 (Franco Fagioli) und 15. Januar 2018 (Sol Gabetta) erhalten Inhaber der BZCard bei allen Geschäftsstellen des BZ-Karten-Service und Inhaber der SWR2-Kulturkarte bei allen bekannten Vorverkaufsstellen gegen Vorlage des Ausweises einen Rabatt von 10% (limitiertes Kontingent).