Ein Unternehmen der Rombach Gruppe

Albert-Infoservice: Immer perfekt über unsere Konzerte informiert.

News

Die Vorschau auf die
Spielzeit 2019/20 ist
herausgekommen!

Ab 5. Juni: Verkaufsstart 
von Einzelkarten für alle
Abo-Konzerte 2019/20

Seit 14. März im Verkauf:
Karten für zahlreiche
Sonderkonzerte  Tickets
und alle Konzerte im
Balthasar-Neumann-
Zyklus 2019/20  Tickets

Vorschau Spielzeit 2019/20
PDF

Tickets über Reservix bestellen

Die Albert-Geschenkidee:

Ticket-Gutscheine bestellen

Sonntag, 26. Mai 2019, 20:00 Uhr, Konzerthaus, Rolf-Böhme-Saal

Klavierabend Hélène Grimaud

Aktivistin für Menschenrechte, Autorin mehrerer Bücher, engagierte Naturschützerin – Hélène Grimauds Leben wäre bereits bemerkenswert und schillernd, wenn sie nicht auch noch zu den herausragendsten Pianistinnen unserer Tage zählen würde. Die faszinierende Persönlichkeit des Klavier-Weltstars spiegelt sich nicht nur im Facettenreichtum ihres Repertoires und in der Einfallsfülle ihrer Programmgestaltung, die immer wieder von Grimauds synästhetischer Begabung profitiert. Auch die Eigenständigkeit, das bisweilen eigensinnige Rubato, der Überschwang ihrer musikalischen Deutungen bestimmen das Profil der Künstlerin.

Im Konzerthaus Freiburg beleuchtet Hélène Grimaud die große Kunst der kleinen Form: Neben Frédéric Chopin, Claude Debussy und dessen humorvollem Zeitgenossen Erik Satie würdigt Grimaud auch den ukrainischen Komponisten Valentin Silvestrov, der seine Klavierbagatellen als „kleine Juwelen“ beschreibt – Miniaturen ohne ideologisches Gepäck, kreative Geistesblitze.

Auf Wunsch von Hélène Grimaud wurde das Programm im zweiten Teil des Konzerts geändert: Anstelle der bislang angekündigten Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 36 von Sergei Rachmaninow erklingt nun Robert Schumanns Kreisleriana op. 16. Der erste Teil des Konzerts bleibt unverändert.

In Kooperation mit dem Verein der Freunde und Förderer der Albert Konzerte e.V.

Programm:
Werke von Chopin, Debussy, Satie, Silvestrov
Schumann, Kreisleriana op. 16

Silvestrov, Bagatelle Nr. 1
Debussy, Arabesque Nr. 1
Silvestrov, Bagatelle Nr. 2
Satie, Gnossienne Nr. 4
Chopin, Nocturne Nr. 19 e-Moll op. 72/1
Satie, Gnossienne Nr. 1
Satie, Six pieces froides IV Danses de travers no. 4
Debussy, La plus que lente
Chopin, Mazurka a-Moll op. 17/4
Chopin, Walzer a-Moll op. 34/2
Debussy, Clair de lune (aus der „Suite bergamasque”)
Debussy, Rêverie
Satie, Six pieces froides V Danses de travers no. 2

Hélène Grimaud, Klavier

Einlass 18:45 Uhr

Bei den Albert-Sonderkonzerten am 28.10.2018 (King´s Singers), 30.11.2018 (Thomas Hengelbrock), 16.12.2018 (German Brass) und 26.05.2019 (Hélène Grimaud) erhalten Inhaber der BZCard bei allen Geschäftsstellen des BZ-Karten-Service und Inhaber der SWR2-Kulturkarte bei allen bekannten Vorverkaufsstellen gegen Vorlage des Ausweises einen Rabatt von 10% (limitiertes Kontingent). Der Ausweis muss auch beim Einlass bereit gehalten werden.

Abonnenten der Albert Konzerte erhalten bei Buchung von Einzelkarten für die Sonderkonzerte beim Kartenbüro der Albert Konzerte einen Rabatt von 10%.

Schüler und Studierende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage eines Ausweises einen ermäßigten Preis, der ausschließlich beim Kartenbüro der Albert Konzerte angeboten wird (limitiertes Kontingent). Der Ermäßigungsnachweis muss auch beim Einlass bereit gehalten werden.

Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson erhalten nach Verfügbarkeit eine kostenlose Begleiterkarte. Der Verkauf von Rollstuhlfahrerplätzen und Begleiterkarten erfolgt ausschließlich über das Kartenbüro der Albert Konzerte.